header

Eine Gewässerexkursion stand am Freitagvormittag, den 05.07.2019 für uns zukünftige Vorschulkinder auf dem Programm.

Ausgerüstet mit einer Brotzeit und einem kleinen Handtuch, machten wir uns auf den Weg zur Aspenmühle. Dort warteten schon Alexander und Jannis vom Umweltbildungsteam "Haus der schwarzen Berge"auf uns kleine Forscher. Denn heute galt es den Bach zu erkunden, das heißt alles was in, oder an ihm lebt, Mit einem Rätsel wurde unser Vorwissen erfragt und wir nannten Tiere wie den Frosch, den Biber, die Stockente, den Fischreiher, die Ringelnatter oder die Bachforelle.

Aber Klara, die Köcherfliegenlarve, kannte wir noch nicht. Dazu stiegen wir alle, ausgerüstet mit Badeschuhen oder Gummistiefeln, Becherglas und Pinsel, in den Bach hinein. Zunächst war es komisch in einem Bach zu laufen, doch bald bewegten wir uns sicher im Wasser. Wir merkten schnell, dass wir die darin liegenden Steine umdrehen müssen, um viele verschiedene kleine Tierchen zu entdecken. Diese streiften wir behutsam in ein Becherglas um sie genau inspizieren zu können. Gegenseitig betrachteten wir an Land in der großen Runde nocheinmal unseren Fund.

Neben Steinfliegenlarven, Eintagsfliegenlarven, Strudelwurm und Rollegel fanden wir auch ganz viele Köcherfliegenlarven. Wir lernten, dass die gefundenen Tiere etwas üver die Gewässergüte aussagen. Und so bekommen das Einraffshofer Wasser und der Leichterbach, die hier in der Aspenmühle zusammenfließen, die Note 1! Für uns Kinder heißt das vorallen Dingen: In diesem Bach kan man gut spielen und planschen!  

Nachrichten

Fledermauswanderung

Am Donnerstag, den 25.07.2019 trafen sich, bei hochsommerlichen Temperaturen, nochmal alle Vorschulkinder um 20:30 Uhr zu einer FLEDERMAUSWANDERUNG ...

Abschiedsgeschenk der Vorschulkinder

Es steht ein Pferd auf dem Flur ...

Wir entdecken Klara, die Köcherfliegenlarve

Eine Gewässerexkursion stand am Freitagvormittag, den 05.07.2019 für uns zukünftige Vorschulkinder auf dem Programm ...

­