header

Seit dem 1. Juli können nun wieder alle Kinder den Kindergarten besuchen. Allerdings sind dabei gewisse Auflagen zu beachten.

 

Unser pädagogisches Konzept der offenen Gruppen müssen wir für unbestimmte Zeit aufgeben. Der Hygieneplan des Bayer. Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit schreibt vor, dass die Kinder festen Gruppenräumen und festen Bezugspersonen zugeordnet werden müssen. Geschwisterkinder sollen zusammen in einer Gruppe betreut werden (was bei einem Krippenkind mit ca. eineinhalb Jahren und einem sechsjährigen Vorschulkind nicht möglich sein wird). Die Kinder dürfen sich untereinander nicht durchmischen, damit im Infektionsfall die Anzahl der Kontaktpersonen geringer ist und nicht die gesamte Einrichtung geschlossen werden muss.So können wir auch den Spielplatz nicht gemeinsam, sondern nur zu versetzten Zeiten nutzen.

Generell ist künftig verstärkt auf Krankheitszeichen bei Kindern und Erwachsenen zu achten. Bei Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen darf der Kindergarten nicht betreten werden. Bei Krankheitsanzeichen während des Tages müssen Kinder sofort einzeln betreut und von den Eltern abgeholt werden, die Eltern müssen auf die Abklärung der Krankheitszeichen durch einen Arzt hingewiesen werden.

Wir wissen, dass dies, mit Blick auf die kommende Schnupfenzeit, wieder eine erhebliche Einschränkung der  Berufstätigkeit von Eltern bedeutet, müssen uns aber streng an die Vorgaben halten!

Kinder mit chronischen Erkrankungen, bei denen die Ursache der Krankheitssymptome klar ist (z.B. Heuschnupfen, Asthma), dürfen die Einrichtung betreten.

Kinder dürfen zudem auch dann nicht betreut werden, wenn ein Familienangehöriger nachweislich an COVID-19 erkrankt ist und sich in Quarantäne befindet oder Krankheitszeichen zeigt.

Für Erwachsene gilt das Abstandsgebot von 1,5 Metern und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Die Bring- und Holsituation ist so gestaltet, dass Kontakte reduziert werden. Deshalb findet aufgrund der beengten Garderobensituation die Übergabe des Kindes an der Eingangstür statt. Elterngespräche finden überwiegend telefonisch statt. 

Diese Maßnahmen werden uns sicherlich noch eine Zeitlang begleiten und dienen zum Schutz aller. 

Weitere Information finden Sie im Downloadbereich: 

  • Coronavirus - Informationsblatt für Eltern / Bayerisches Staatministerium 
  • Erklärung zur Berechtigung des Besuchs einer Kindertageseinrichtung ab dem 01.07.2020 / Landratsamt Bad Kissingen 
  • Infoflyer erkrankte Kinder / Landratsamt Bad Kissingen 

Nachrichten

Wir machen KiGa - Sommerferien

Wir machen vom 03.08 bis 22.08.2020 KiGa - Sommerferien.  Ab 24.08.2020 gehts wieder los!    ...

Jahreshauptversammlung des St. Johannesverein e.V. am 28. September 2020

Einladung zur Jahreshauptversammlung am Montag den 28.09.2020 um 20:00 Uhr im Hotel Rhöhof ...

Eingeschränkter Regelbetrieb ab 01.07.2020

Seit dem 1. Juli können nun wieder alle Kinder den Kindergarten besuchen. Allerdings sind dabei gewisse Auflagen zu beachten.   ...

­