header

Bitte beachten Sie den Newsletter 328 des Staatsministeriums (Information für die Eltern) in unserem Downloadbereich. Danke!

Liebe Eltern,

in unserem Downloadbereich finden Sie die jeweils aktuelle Fassung der amtlichen Schreiben zum Coronavirus (Newsletter und Informationsschreiben für Eltern des Staatsministeriums). 

Danach dürfen Kinder, die sich in einem Risikogebiet (siehe www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) aufgehalten haben, 14 Tage seit ihrer Rückkehr den Kindergarten nicht besuchen. Unabhängig davon, ob sie Krankheitssymptome zeigen oder nicht.

Bereits seit dem 1. April 2019 erhalten Eltern von Kindergartenkindern einen monatlichen Zuschuss von 100 Euro zum Elternbeitrag. Dieser wird für 3 Kindergartenjahre gezahlt und ist an den Stichtag 1. September gebunden. Die Auszahlung des Beitragszuschusses erfolgt im Rahmen der kindbezogenen Förderung nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) direkt an die Gemeinden und damit an den Kindergarten. Ein Antrag der Eltern ist nicht erforderlich.

Anders verhält es sich beim Krippengeld, das zum 1. Januar 2020 eingeführt wurde. Damit werden Eltern nun bereits ab dem ersten Geburtstag ihres Kindes mit monatlich bis zu 100 Euro pro Kind bei den Elternbeiträgen für den Besuch einer nach dem BayKiBiG-geförderten Einrichtung oder Tagespflege entlastet, wenn sie diese tatsächlich tragen. Das Krippengeld wird allerdings nur an Eltern gezahlt, deren Einkommen eine bestimmte haushaltsbezogene Einkommensgrenze nicht übersteigt. Für die Gewährung ist ein Antrag erforderlich.

Diesen und weitere Informationen erhalten Sie online über das Zentrum Bayern Familie und Soziales https://www.zbfs.bayern.de/familie/krippengeld/

Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr(zehnt)!

Wir möchten aber auch nicht versäumen, uns für Ihre Unterstützung im vergangenen Jahr zu bedanken - sei es zum Beispiel durch die Mithilfe bei unseren verschiedenen Aktionen, durch eine Sach-, Geldspende oder den jährlichen Mitgliedsbeitrag.

Was das neue Jahr an Überraschungen für uns bereit hält, wissen wir nicht. Aber mit diesen Zahlen können wir rechnen:

Aktuell betreuen wir in unserer Einrichtung 94 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren. Bis zu den Sommerferien werden es annähernd 100 sein. Die Krippe besuchen 25 Kinder. Im Feuerwehrhaus sind zur Zeit 22 Kinder. Im Untergeschoss der Grundschule 47 Kinder. Insgesamt betreuen wir 52 Jungen und 42 Mädchen. Fast alle Kinder haben Deutsch als Muttersprache. Die Religionszugehörigkeit verteilt sich wie folgt: → 67 % röm. katholisch → 17 % evangelisch → 15 % keiner Kirche zugehörig → 1 % orthodox

Auf die Ortsteile verteilen sich die Kinder folgendermaßen: → Oberleichtersbach mit Buchrasen: 32 Kinder → Breitenbach: 15 Kinder → Modlos mit Dreistelz und Haghof: 15 Kinder → Unterleichtersbach mit Aspenmühle: 13 Kinder → Mitgenfeld: 9 Kinder → aus anderen Gemeinden: 10 Kinder

Nach dem Neubau der Krippe und der Sanierung des Kindergartens werden wir über ausreichend Plätze für die Kinder der Gemeinde vom Krippen- bis hin zum Grundschulalter verfügen. So sind wir für das kommende Jahrzehnt gut aufgestellt und bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit beim Bürgermeister und den Mitgliedern des Gemeinderates.

Am 2. Dezember haben die Krippenkinder ihre Räume im Neubau bezogen. 

„Heilige sind Menschen, durch die das Licht hindurch scheint!“

Die Kindergartenkinder dürfen sich wieder über eine tolle großzügige Spende des Basarteams freuen!

An der am 24.09. stattgefundenen Elternbeiratswahl haben sich erfreulich viele Eltern für eine Mitarbeit im Elternbeirat bereit erklärt.

Noch herrscht Hochbetrieb auf der Baustelle der neuen Krippe und die Handwerker geben sich die Klinke in die Hand, aber die Fertigstellung ist nun doch schon absehbar.

Am Donnerstag, den 25.07.2019 trafen sich, bei hochsommerlichen Temperaturen, nochmal alle Vorschulkinder um 20:30 Uhr zu einer FLEDERMAUSWANDERUNG.

Nachrichten

Jahreshauptversammlung des St. Johannesvereins am 30. März abgesagt

Neue Information des Staatsministeriums zum Coronavirus

Bitte beachten Sie den Newsletter 328 des Staatsministeriums (Information für die Eltern) in unserem Downloadbereich. Danke ...

Kindergartenschließung bis mindestens 19. April

­